„Zeit für Leute – Zeit für Austausch“ – das war das Motto des „Danke-Schön-Tages“ für Ehrenamtliche“ der Verbandsgemeinde Zell.

Auch unser zweiter politischer Stammtisch stand ganz im Zeichen des Ehrenamtes. Viele sind ehrenamtlich aktiv und setzen sich für Vereine, ihre Mitmenschen und die Gesellschaft ein.

Es gibt tolle ehrenamtliche Projekte zur Jugendförderung. Besonders herausragende Beispiele ehrte Bürgermeister Karl Heinz Simon mit dem Jugendförderpreis der Verbandsgemeinde. Wir gratulieren den Preisträgern Ruderverein Zell für das Projekt „Schulrudern“, dem Basketball-Nachwuchs „Black Cats“ vom TV Zell, der Jugend im Zeller Hamm mit dem erfolgreichen Benefizkonzert, dem Verkehrsverein Zell mit seiner „Kätzchen-Tanzgruppe“ und der Elterninitiative Briedel-Pünderich für das Kinderzeltlager.

Tolle Projekte. Wir sagen Danke!

Nahwärme aus erneuerbaren Energien und Abwärme ist langfristig sehr kostenstabil, während die Preise für Öl und Gas künftig mit Sicherheit steigen werden. Wir müssen uns daher Gedanken darüber machen, wie wir in Zukunft nicht nur nachhaltig wirtschaften sondern uns unserer Umweltaufgaben bewusst werden. Ob wir auf dem Barl die Möglichkeit haben, diesen Gedanken in Einklang mit dem Sanierungsvorhaben der Eichenstrasse in Einklang zu bringen, wird sich am 13.11. bei der Infoveranstaltung unser-klima-cochem-zell e.V. zeigen.

Die SPD-Fraktion wird auf jeden Fall an dieser Veranstaltung des Kreises vertreten sein, um sich darüber zu informieren…Sie auch?

In der Woche vom 04.11. steht mit dem „Danke-Schön-Tag“ in unserer VG alles im Zeichen des Ehrenamts.
Auch wir möchten uns diesem Thema in all seiner Vielfalt bei unserem zweiten „Politischen Stammtisch“ widmen. Sei es Feuerwehr und THW, der Sportverein oder Jugendclub, ein Förderverein von Schule und KiTa oder eines der vielen anderen Projekte der Region. Sprecht mit uns über das, was euch bei eurer Tätigkeit bewegt.

Wir freuen uns auf euren Besuch und einen Abend voller interessanter, spannender Gespräche.

Unser erster politischer Stammtisch ist gerade zu Ende gegangen und wir konnten über viele interessante Themen wie Ehrenamt, Mobilität und ärztliche Versorgung diskutieren und neue Impulse gewinnen.

Wir freuen uns schon jetzt auf die nächste Runde.

Am 13.09.2018 war Alexander Schweitzer bei uns zu Gast.

Gemeinsam mit Benedikt Oster besuchte er in Pünderich Bürgerinnen und Bürger direkt an der Haustür. Ein Besuch auf dem Sängerfest durfte dann natürlich auch nicht fehlen. In Zell gab es dann ein sehr persönliches Bürgergespräch.

Fotos: Björn Butzen

Auf einem Neumitgliedertreffen des SPD-Ortsvereins der Verbandsgemeinde Zell trafen sich viele neue Gesichter zum Kennenlernen. Zu Gast waren auch die Vorsitzenden des Jusos-Kreisverbands Jens Mindermann und Theresa Goebel und Verbandsbürgermeister Karl Heinz Simon. Die Zeller Genossinnen und Genossen freuen sich in jüngster Zeit über einen Anstieg der Mitgliederzahl.

Zwar verliert die Zeller SPD, wie alle anderen Parteien auch, Mitglieder durch Austritte und Sterbefälle, seit dem Jahr 2017 ist die Bilanz aber deutlich positiv. Elf neue Mitglieder haben die Genossen in der Verbandsgemeinde seitdem bei sich aufgenommen. Besonders freut es den Ortsverein, dass unter allen Neumitgliedern sieben im Juso-Alter unter 35 Jahren sind und dass sich vier junge Frauen entschieden haben, bei der SPD mitzumachen. Mit einer Ausnahme sind alle Neuen 37 Jahre alt oder jünger.
Auch Alan Weis aus Zell Kaimt ist neu in der SPD und hat direkt seinen Platz gefunden: „Ich interessiere mich schon lange für Kommunalpolitik in und um Zell. Als ich vor einem Jahr in die SPD eingetreten bin, konnte ich mich sofort im Ortsverein einbringen. Hier bin ich nicht nur eine Karteileiche, sondern kann aktiv mitgestalten. Daher möchte ich auch 2019 für den Zeller Stadtrat und für den Verbandsgemeinderat kandidieren.“
Der Vorsitzende Christian Simon hat eine mögliche Erklärung für den Zulauf: „Wir sind aktiv, wir bieten tolle und vielfältige Möglichkeiten zum Mitmachen an. Bei uns gibt es keine Eitelkeiten, wir wollen einfach die Leute für uns begeistern. Wer mich heute anruft, kann morgen schon in unsere Arbeit miteinsteigen, ob als Mitglied, Unterstützer oder einfach nur als Interessierter. Es gibt viel zu tun. Mitmachen! ist unser Motto.“ Durch den Erneuerungsprozess der SPD und dem Engagement des Landes- und Kreisverbands sei die Partei außerdem sehr durchlässig geworden. Man könne mit seinen Themen, Ideen und Anregungen sehr schnell durchdringen, der Ortsverein sei dabei nur die erste Station, so der Vorsitzende.
Im Fokus steht derzeit die Vorbereitung der Kommunalwahl 2019. Die SPD in der Verbandsgemeinde will wichtige Themen setzen und ab Oktober einen politischen Stammtisch einführen, an dem immer alle Bürgerinnen und Bürger mit ihren Anliegen teilnehmen können.

Heute haben wir uns zum Neumitgliedertreffen im Bistro Treff – Kölsch & Katz in Zell g

etroffen. Tolle neue Mitglieder, super Stimmung und sehr gute Gespräche. Zu Gast waren auch die Vorsitzenden der Jusos Cochem-Zell Jens und Theresa und unser Verbandsbürgermeister Karl Heinz Simon. Wir haben auch schon die ersten Impulse zum Stichwort Nachwuchsmangel in Handwerksberufen mit auf dem Weg bekommen. Wir werden ab Oktober regelmäßig einen politischen Stammtisch anbieten, um mit den Menschen über politische Themen ins Gespräch zu kommen.

Wir freuen uns! Seit der Bundestagswahl am 24. September 2017 haben wir zehn neuen Genossinnen und Genossen das Parteibuch überreicht. Unser Ortsverein ist lebhaft und wir möchten, dass jeder bei uns mitmachen und politisch aktiv werden kann.
Wir laden daher alle unsere neuen Mitglieder am kommenden Montag um 19:00 Uhr herzlich zu einem Neumitgliedertreffen ins „Kölsch und Katz“ in Zell ein. Eingeladen sind auch alle Interessierten, die sich vorstellen können, in unserer Verbandsgemeinde oder in ihrer Gemeinde etwas zu bewegen und zum Mitmachen noch ein paar nette und engagierte Mitstreiter suchen.

Am Donnerstag, den 13. September, besucht uns der Vorsitzende der SPD-Landtagsfraktion Alexander Schweitzer um 18 Uhr am Schwarze-Katz-Brunnen in Zell.
Unter dem Motto „Meine Heimat – Unsere Zukunft“ möchte die SPD-Fraktion im Gespräch mit Bürgerinnen und Bürgern erfahren, was uns im ländlichen Raum auf dem Herzen liegt.
Wir laden dazu alle herzlich ein, bei einem Glas Wein an unserem Gespräch teilzunehmen.