Auf Einladung des SPD Ortsvereins besichtigten interessierte Bürgerinnen und Bürger und Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Verbandsgemeinde die Bullayer Kläranlage. Verbandsbürgermeister Karl-Heinz Simon und Helmut Halbleib, Leiter des Abwasserwerks der Verbandsgemeinde, begrüßten die Anwesenden.

Es folgte eine hochinteressante Führung durch den Betriebsleiter Reinhold Schmitz und seinen Stellvertreter Marco Scheid sowie die Elektriker Christoph Hallebach und Falk Goeres die alle Fragen sehr kompetent beantworten konnten.

Im Anschluss informierte Helmut Halbleib die Gäste, was sich in Zukunft in der Bullayer Kläranlage ändern wird. Ab 2019 beginnt eine Baumaßnahme, die die Anlage auf eine anaerobe Klärschlammfaulung umstellen wird. Dadurch kann Energie erzeugt werden und die Klärschlammmenge wird auf bis zu 20% reduziert. Für die Verbandsgemeinde bedeutet das in Zukunft wesentlich geringere Entsorgungskosten. Auch ein ökologischer Faktor spielt eine Rolle, denn das Ausbringen von Klärschlämmen in der Landwirtschaft belastet oft die Böden und die Natur.

Die SPD in der Verbandsgemeinde steht hinter dem Projekt: „Das ist eine sinnvolle Maßnahme, die wir voll und ganz unterstützen.“, so der Vorsitzende Christian Simon

 

Fotos:

1. Gruppenfoto (Foto: Steven Goeres)

2. Falk Goeres und Marco Scheid zeigen den Vergleich von ungeklärtem zu geklärtem Abwasser. (Foto: Christian Simon)

Wir laden herzlich zur Besichtigung der Kläranlage in Bullay am Montag, den 23. April um 17 Uhr ein.

Abwasserentsorgung ist ein Thema, das die Menschen bewegt. Die Klärung von Abwässern hat einen großen ökologischen Wert, dennoch wird durch das Ausbringen von Klärschlämmen die Umwelt belastet. Ein oft genanntes Ziel ist daher eine Abkehr von der Klärschlammdüngung und eine möglichst umweltfreundlicheAbwasserklärung.

An der Kläranlage in Bullay wird sich bald einiges ändern. Durch eine große Investition sollen Maßnahmen verwirklicht werden, die die Abwasserentsorgung wesentlich umweltfreundlicher machen. Die Anlage soll sich zukünftig selbst mit Energie versorgen können während die Klärschlammengen deutlich reduziert werden.

Der Leiter des Abwasserwerks Herr Helmut Halbleib, die Betriebsleiter, sowie ein Ingenieur werden allen Interessierten den Klärbetrieb und die geplanten Umbaumaßnahmen näherbringen.

Wir freuen uns auf viele interessierte Bürgerinnen und Bürger.

Roger Lewentz zu Besuch beim SPD-Ortsverein der Verbandsgemeinde

Der SPD Ortsverein der Verbandsgemeinde Zell ehrte auf einer Mitgliederversammlung seine langjährigen Mitglieder. Als Ehrengast begrüßte der Vorsitzende Christian Simon den SPD-Landesvorsitzenden und Innenminister Roger Lewentz. Gemeinsam mit dem Kreisvorsitzenden Benedikt Oster überreichte Lewentz die Urkunden. Unter den Jubilaren befand sich auch der Verbandsbürgermeister Karl Heinz Simon, der bereits seit 40 Jahren SPD-Mitglied ist. Außerdem wurde Thomas Krämer aus Neef für 25 Jahre, Lothar Schneider aus Zell für 40 Jahre, sowie Marlies und Hans-Günter Butzen und Karl Heinz Hartmann für 50 Jahre Mitgliedschaft ausgezeichnet. Roger Lewentz bedankte sich bei allen, die sich so lange aktiv für die Sozialdemokratie einsetzen. Dem Ortsverein gab er ein Lob mit auf den Weg. Lewentz freute sich, dass die Genossinnen und Genossen in der VG Zell so aktiv sind und betonte, wie wichtig es sei, dass sich seine Partei auf eine aktive und engagierte Basis verlassen kann.

Foto: Björn Butzen

V.l.n.r: Christian Simon, Lothar Schneider, Hans-Günter Butzen, Karl Heinz Hartmann, Marlies Butzen, Thomas Krämer, Roger Lewentz, Karl Heinz Simon,  Benedikt Oster.

Heute bekam unsere VG-Ratsfraktion einen Einblick in den Betrieb des Zeller Erlebnisbades. Wirklich beeindruckend, wieviel Technik hinter dem Badebetrieb steckt. Ein Teil des Bades wurde bereits Anfang der Siebziger Jahre gebaut, eine Erweiterung folgte 1993. Jetzt ist es wieder an der Zeit für neue Investitionen.

Unser Ortsverein steht hinter dem Zeller Schwimmbad und wird sich im Rat für eine sinnvolle Modernisierung einsetzen. Wir danken Thomas Göbel und Rüdiger Nilles für die kompetente Führung durch das Bad.

 

Heute Abend trafen sich unsere Genossinnen und Genossen sowie Freundinnen und Freunde der #SPD zum gemütlichen #Neujahrsempfang in der Galerie hinter dem Zeller Rathaus.

Leider war der ursprüngliche Veranstaltungsort (die Zeller Weinlounge am Marktplatz) aufgrund des Hochwassers der letzten Tage noch nicht wieder Einsatzbereit.

Bei #Speckkuchen, #Glühwein und anderen Leckereien gab es neben den Grußworten von Stadtbürgermeister Herrn Schwarz, Verbandsbürgermeister Karl Heinz Simon und dem Ortsvereinsvorsitzenden Christian Simon einen ungezwungenen Austausch über Privates, aber natürlich auch über Politisches.

Wir freuen uns auf das Jahr 2018 und alle Aufgaben, die auf uns warten.